Titelbild mit Gebäude
go-digital

go-digital

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet mit go-digital ein Förderprogramm zur Digitaliserung der Geschäftsprozesse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie handwerkliche Betriebe an. Autorisierte Beratungsunternehmen können Sie in den zertifizierten Modulen beraten. Das Förderprogramm umfasst bis zu 50% der Beratungsdienstleistungskosten.

Im Rahmen des Förderprogramms go-digital wurde die pro office Vertriebs GmbH als autorisiertes Beratungsunternehmen für das Modul "Digitalisierte Geschäftsprozesse" zertifiziert, weitere Zertifizierungen folgen in Kürze. Mit unseren mehr als 20 Jahren Erfahrungen im Bereich Digitalisierung von Arbeitsprozessen sowie Dokumentenmanagement, hiervon über 10 Jahre als ELO Business Partner. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Vorhaben.

Weitere Informationen zum Förderprogramm "go-digital" finden Sie in den FAQ des BMWi.

  • 50% der Beratungsleistung, bei einem Tagessatz von bis zu 1.100 Euro
  • Bis zu 20 Beratertage in einem Hauptmodul sowie zusätzlich
    insgesamt 10 Beratertage in den ggf. vorhandenen Nebenmodulen
  • Innerhalb von sechs Monaten werden bis zu 30 Tage gefördert
  • Maximaler Förderbetrag: 16.500 Euro
  • Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern
  • Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme des Vorjahres von höchstens 20 Millionen Euro
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung
Digitalisierte Geschäftsprozesse

Einführung von e-Business-Software-Lösungen für Unternehmensprozesse

Ziel: möglichst durchgängige Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen

Digitale Markterschließung

Aufbau einer professionellen Internetpräsenz

Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie

IT-Sicherheit

Risiko- und Sicherheitsanalyse

Maßnahmen zur Initiierung/Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen